ÖH Uni Graz ÖH Uni Graz

Startseite » Infos zum Studium

Infos zum Studium

Philosophiestudium in Graz

Allgemeine Informationen

Ziel des Studiums ist es, mit den wesentlichen Begriffen, Lehrmeinungen, Problemen und Methoden der akademischen Philosophie vertraut zu werden. Dabei dominiert vor allem die “abendländische Philosophie” (die Philosophie Europas und der westlichen Welt), die ihren Anfang in der griechischen Antike (Sokrates, Plato, Aristoteles, uvm.) hat. Die Inhalte des Studiums beginnen hier und erstrecken sich über die Philosophie des Mittelalters (Boethius, Thomas von Aquin, uvm.) und die Philosophie der Neuzeit (Descartes, Hume, Kant, uvm.) bis hin zur Philosophie des 20. und 21. Jahrhunderts (Ludwig Wittgenstein, Karl Popper, John Rawls, uvm.).

Eine gängige Unterteilung des Faches, die auch in Graz eingehalten wird, ist die in Theoretische Philosophie (dazu zählen unter anderem die Erkenntnistheorie, die Metaphysik, die Logik, die Philosophie des Geistes u.a.), Praktische Philosophie (dazu zählen unter anderem die Ethik, die politische Philosophie, die Sozialphilosophie u.a.) und in die Geschichte der Philosophie. Am Grazer Institut ist ein Schwerpunkt in der Theoretischen Philosophie die Beschäftigung mit phänomenologisch ausgerichteten Strömungen, aber auch die Auseinandersetzung mit der österreichischen Philosophie als wesentlicher Ursprung der analytischen Philosophie hat in Graz lange Tradition. In der Geschichte der Philosophie wird momentan vor allem in den Bereichen Philosophie der Spätantike bzw. des Mittelalters sowie der Neuzeit gearbeitet. Und in der Praktischen Philosophie wird vor allem im Bereich der politischen Philosophie und der Gerechtigkeitstheorien (insbesondere angesichts des Klimawandels) geforscht. Unabhängig von diesen Schwerpunkten werden in der Lehre aber auch die Grundlagen vieler anderer Bereiche der Philosophie vermittelt.

Das Studium vermittelt verschiedene Fähigkeiten wie Reflexionskompetenz, Analysekompetenz, Argumentations- und Ausdruckskompetenz oder soziale und/oder politische Beurteilungs- und Orientierungskompetenz. Der Abschluss des Philosophiestudiums führt zwar nicht direkt zu einem bestimmten Beruf, dennoch gibt es neben einer wissenschaftlichen Laufbahn eine Reihe interessanter Arbeitsbereiche, wie z.B. Bildungseinrichtungen (Fachhochschulen, Erwachsenenbildung, usw.), Verlags-, Literatur- und Pressewesen, Medien, Bibliothekswesen, Informations- und Wissensmanagement, Öffentlichkeitsarbeit oder Politikberatung.

Bachelorstudium Philosophie:
Studienkennzahl: B 033 541
Akademischer Abschluss: Bachelor of Arts, BA
Mindeststudiendauer: 6 Semester
Voraussetzungen: Latein vor Abschluß des Studiums

Weiterführende Masterstudien:

Masterstudium Philosophie
Studienkennzahl: B 066 941
Akademischer Abschluss: Master of Arts, MA
Mindeststudiendauer: 4 Semester

Masterstudium Political, Economic and Legal Philosophy (PELP)
Studienkennzahl: B 066 249
Akademischer Abschluss: Master of Arts, MA
Mindeststudiendauer: 4 Semester